||| Menü 
Startseite
Firmenveranstaltungen, Neuemissionen

10/11
09/11
08/11
07/09
08/09
09/09
10/09
11/09
12/09
01/10
02/10
03/10
Geschäftsberichte, Werbung, Earnings, Marketing, Verordnungen

10/11
09/11
03/09
04/09
05/09
06/09
08/09
09/09
10/09
11/09
12/09
01/10
02/10
Fusionen, Übernahmen

11/11
12/08
01/09
02/09
03/09
04/09
05/09
06/09
07/09
08/09
09/09
10/09
11/09
Personal, Belegschaft, Meldungen zu Produkten

06/08
07/08
08/08
09/08
10/08
11/08
12/08
01/09
02/09
03/09
04/09
05/09
06/09
07/09
08/09

Datenschutz
Impressum
Bankleitzahlen - online.de


Evotec erreicht Meilenstein mit Cardioxyl Pharmaceuticals - Substanz geht in die klinische Entwicklung

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
----------------------------------------------------------------------
--------------




Hamburg, Deutschland / Oxford, England - Evotec AG (Frankfurt Stock
Exchange: EVT; NASDAQ: EVTC), ein führender Anbieter der Forschung
und Entwicklung von neuartigen niedermolekularen Wirkstoffen, gab
heute bekannt, dass sie einen wichtigen Meilenstein mit Cardioxyl
Pharmaceuticals erreicht hat. In ihrer Zusammenarbeit haben sie es
gemeinsam geschafft, die Substanz CXL-1020 erfolgreich in die
klinische Entwicklung zu bringen. Für diesen erreichten Meilenstein
erhält Evotec eine Erfolgszahlung von Cardioxyl Pharmaceuticals.

Evotec unterstützt Cardioxyl im Bereich der Medizinalchemie schon
seit über drei Jahren. In dieser Zeit wurde die Substanz CXL-1020 von
der Leitstrukturoptimierung über die präklinischen Phasen bis zur
Phase-I/IIa-Studie zur Behandlung von Herzinsuffizienz entwickelt.

Während der Zusammenarbeit nutzte Cardioxyl Evotecs Fähigkeiten und
Kompetenzen in der Leitstrukturoptimierung und dem computergestützten
Wirkstoffdesign (CADD). Das Ziel war, eine Reihe von Molekülen zu
optimieren, um daraus Substanzen für die klinische Entwicklung zu
identifizieren. In dieser Kollaboration ist es Cardioxyl gelungen,
innerhalb von 27 Monaten Substanzen von der Target-Validierung bis
hin zur klinischen Entwicklung voranzutreiben.

"Evotec unterstützte uns mit entscheidenden Chemiedienstleistungen
während des gesamten Entwicklungs- und Optimierungsprozesses für
unsere am weitesten fortgeschrittene Substanz CXL-1020", sagte Chris
Kroeger, Vorstandsvorsitzender von Cardioxyl Pharmaceuticals.
"Aufgrund Evotecs besonderen Fachkenntnissen in der Medizinalchemie
konnten wir die Substanz CXL-1020 in die klinische Entwicklung
bringen und dies in einer Zeit, die weitaus schneller ist als die
üblichen Zeitvorgaben in der Pharma- und Biotechindustrie.

Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte:
"Diese Ergebnisse bestätigen unsere Leistungsfähigkeiten und
Expertise, Substanzen von der Leitstrukturoptimierung bis in die
klinische Entwicklung zu begleiten. Wir freuen uns, dass Cardioxyl
mit unserer Hilfe so weit in dem Projekt voranschreiten konnte, und
dass ihre Substanzen bereits in die klinische Entwicklung gehen."

Einzelheiten zu den finanziellen Details wurden nicht bekanntgegeben.


Für weitere Informationen:
Dr. Mark Ashton
EVP, Business Development
Evotec AG
T : +44 (0) 1235 441236
E : mark.ashton@evotec.com

Karen Slack
De Facto Communications
T : +44 (0) 20 7861 3043
E : k.slack@defacto.com

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende
Aussagen beinhalten u. a., aber nicht ausschließlich, Aussagen über
unsere Erwartungen und Vorstellungen hinsichtlich unserer
regulatorischen, klinischen oder geschäftlichen Strategie, des
Fortschreitens unserer klinischen Entwicklungsprogramme und der
Zeitvorstellungen bis zum Vorliegen der Ergebnisse unserer klinischen
Studien, hinsichtlich strategischer Kooperationen sowie Pläne, Ziele
und Strategien des Managements. Diese Stellungnahmen stellen weder
Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen
Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle
entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen
zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Diese Risiken
und Unsicherheiten betreffen u. a.: Das Risiko, dass das Unternehmen
nicht erfolgreich darin ist, seinen Liquiditätsverbrauch durch die
beschriebenen Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen zu
reduzieren und die Ergebnisse dieser Maßnahmen nicht im erwarteten
Zeitrahmen erzielen kann; dass Produktkandidaten in klinischen
Studien versagen oder nicht erfolgreich vermarktet bzw. hergestellt
werden können; das Risiko, dass wir die erwarteten positiven Beiträge
aus unseren Kooperationen, Partnerschaften und Akquisitionen nicht im
erwarteten Zeitraum erreichen, wenn überhaupt; Risiken hinsichtlich
unserer Fähigkeiten, die Entwicklung der Produktkandidaten, die sich
in unserer Pipeline bzw. in klinischen Studien befinden,
voranzutreiben; Erfolglosigkeit bei der Identifizierung, Entwicklung
und erfolgreichen Kommerzialisierung neuer Produkte und Technologien;
das Risiko eines größeren Erfolgs von Konkurrenzprodukten;
Erfolglosigkeit bei dem Bemühen, potenzielle Partner für unsere
Technologien und Produkte zu interessieren; Unvermögen, kommerziellen
Erfolg für unsere Produkte und Technologien zu erreichen;
Erfolglosigkeit beim Schutz unseres geistigen Eigentums sowie die
Kosten, unsere Schutzrechte durchzusetzen oder zu verteidigen;
Erfolglosigkeit bei der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften,
einschließlich Anforderungen der FDA, hinsichtlich unserer Produkte
und Produktkandidaten; das Risiko, dass die FDA die Ergebnisse
unserer Studien anders interpretiert als wir; das Risiko, dass unsere
klinischen Studien nicht zu marktfähigen Produkten führen; das
Risiko, dass es uns nicht gelingt, die Zulassung unserer
Wirkstoffkandidaten zu erlangen oder ihre Vermarktung zu erreichen;
sowie das Risiko neuer, veränderter und kompetitiver Technologien und
Vorschriften, sowohl in den USA als auch weltweit.
Die vorstehend aufgeführte Liste von Risiken erhebt keinen Anspruch
auf Vollständigkeit. Im aktuellen Jahresbericht, den Evotec bei der
Securities and Exchange Commission eingereicht hat (Form 20-F), sowie
anderen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten bzw.
hinterlegten Dokumenten werden zusätzliche Faktoren aufgeführt, die
unsere Geschäftstätigkeit und finanzielle Leistungsfähigkeit
beeinflussen können. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung,
vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der
Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder
Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu
aktualisieren oder zu revidieren.



--- Ende der Mitteilung ---

Evotec AG
Schnackenburgallee 114 Hamburg Germany

WKN: 566480; ISIN:
DE0005664809 ; Index: Prime All Share, CDAX, TECH All Share, HDAX,
MIDCAP;
Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter
Markt in Frankfurter Wertpapierbörse,
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Bayerische Börse
München,
Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Hanseatische
Wertpapierbörse zu Hamburg,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Freiverkehr in
Börse Düsseldorf;
Copyright © Hugin AS 2009. All rights reserved.



 
 ||| Themen-Infos 
· Mehr zu dem Thema Contracts & Corporate events & IPOs &

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Contracts & Corporate events & IPOs &:
Change on the Board of Directors of Feintool Holding AG

 ||| Artikel Bewertung 
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.061 Sekunden