||| Menü 
Startseite
Firmenveranstaltungen, Neuemissionen

10/11
09/11
08/11
07/09
08/09
09/09
10/09
11/09
12/09
01/10
02/10
03/10
Geschäftsberichte, Werbung, Earnings, Marketing, Verordnungen

10/11
09/11
03/09
04/09
05/09
06/09
08/09
09/09
10/09
11/09
12/09
01/10
02/10
Fusionen, Übernahmen

11/11
12/08
01/09
02/09
03/09
04/09
05/09
06/09
07/09
08/09
09/09
10/09
11/09
Personal, Belegschaft, Meldungen zu Produkten

06/08
07/08
08/08
09/08
10/08
11/08
12/08
01/09
02/09
03/09
04/09
05/09
06/09
07/09
08/09

Datenschutz
Impressum
Bankleitzahlen - online.de


Erstmaliger klinischer Einsatz von INTRABEAM in Indien

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
----------------------------------------------------------------------
--------------




Carl Zeiss Meditec installiert erstmalig mobiles Bestrahlungsgerät
zur Brustkrebsbehandlung in Indien
JENA - 02. Dezember 2009.
Carl Zeiss Meditec hat erstmalig das mobile Bestrahlungsgerät
INTRABEAM für die intraoperative Brustkrebstherapie im indischen
Indo-American Cancer Center in Hyderabad installiert. Mit INTRABEAM
wurde ein Gerät zur Brustkrebstherapie auf den indischen Markt
gebracht, dessen Behandlungsvorteil für die Patientinnen nachgewiesen
ist. So zeigt die Auswertung mehrerer Studien, dass im Vergleich zur
herkömmlichen Behandlungsmethode nach fünf Jahren eine Halbierung der
lokalen Rückfallrate möglich ist.
Dr. Vamsy vom Indo-American Cancer Institute & Research Centre,
Hyderabad, der sich für die Anschaffung des Behandlungsgerätes
INTRABEAM für die Klinik eingesetzt hat, ist von dem Verfahren
überzeugt. "Der sogenannte Boost mit dem INTRABEAM ermöglicht die
Bestrahlung direkt im Tumorbett noch während der Operation. Das
schont das umliegende gesunde Gewebe, ist daher besser verträglich
und zeigt zudem eine hohe klinische Wirksamkeit. Die intraoperative
Strahlentherapie mit INTRABEAM bietet somit einen klaren
Behandlungsvorteil für unsere Patientinnen."
Einer der Pioniere der intraoperativen Radiotherapie und selbst
gebürtiger Inder, Dr. Vaidya vom University College in London, reiste
für die Durchführung der ersten Operation mit dem INTRABEAM nach
Indien. Dr. Vaidya führte bereits vor mehr als 10 Jahren die erste
Behandlung mit dem INTRABEAM durch, welches heute weltweit eingesetzt
wird. "Diese Technologie ist für Indien ideal, und ich träume seit 10
Jahren davon, sie hier einsetzen zu können. Ich bin begeistert, dass
nun auch die Frauen in Indien von der gezielten intraoperativen
Strahlentherapie (TARGIT) profitieren können. In einigen Fällen
könnte TARGIT die Behandlungszeit auf nur eine Bestrahlung während
der Operation reduzieren, in anderen Fällen könnte man die
Krebserkrankung besser in den Griff bekommen und in naher Zukunft
vielen Frauen eine brusterhaltende Behandlung ermöglichen. Dies ist
ein Meilenstein in der Behandlung von Brustkrebs und eröffnet für
indische Patienten und Ärzte ganz neue Chancen bei der Erforschung
und Behandlung dieser Krankheit," so Dr. Vaidya.
Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG,
erklärt: "Die Bestätigung der Mediziner weltweit zur Wirksamkeit und
den Vorteilen der Behandlung mit dem INTRABEAM motiviert uns zu
weiteren Anstrengungen. Unser Hauptaugenmerk liegt nun auf Vertrieb
und Marketing, um die Innovationskraft dieser neuen Methode auf Basis
der klinischen Ergebnisse zu verbreiten und den wirtschaftlichen
Erfolg weiter zu steigern. Mit der Erstinstallation von INTRABEAM in
Indien haben wir einen wichtigen Schritt für die Erschließung dieses
großen Marktes gemacht."

Weiterführende Informationen
Brustkrebs ist bei Frauen die häufigste Krebsart. Heutiger
Behandlungsstandard ist die brusterhaltende Tumorentfernung in
Kombination mit einer externen, 6-wöchigen Strahlentherapie mit
Dosisaufsättigung des Tumorbetts.
Bei der intraoperativen Radiotherapie wird nach Resektion des
Brusttumors das Tumorbett zirkulär mit weichen Röntgenstrahlen
bestrahlt. Bis heute sind so bereits mehr als 3000 Frauen auf der
ganzen Welt mit der intraoperativen Radiotherapie behandelt worden.
Klinische Ergebnisse zur intraoperativen Boost Behandlung mit dem
INTRABEAM bei Brustkrebs zeigen eine lokale Rückfallrate von nur 1,5
Prozent und liegen damit deutlich unter der zu erwartenden
Rückfallrate nach konventioneller Bestrahlung von rund 3 bis 5
Prozent in den ersten fünf Jahren nach der Operation. Damit bietet
die Methode nicht nur den Vorteil, dass die herkömmliche
Strahlentherapie um ein bis zwei Wochen verkürzt werden kann, weil
ein Teil der Bestrahlung bereits während der Operation stattfindet,
sie ist darüber hinaus voraussichtlich sogar wirksamer als die
herkömmliche Therapie.
In der internationalen klinischen Studie "TARGIT" wird gegenwärtig
die Möglichkeit untersucht, künftig in ausgewählten Fällen des frühen
Mammakarzinoms die IORT als alleinige Bestrahlungsmethode über die
Boost-Bestrahlung mit dem INTRABEAM® hinaus anzubieten. Die ersten
Ergebnisse werden bereits für das kommende Jahr erwartet.



Ansprechpartner für die Presse

Eva Sesselmann
Director CZM Group Communications
Carl Zeiss Meditec AG
Göschwitzer Straße 51-52
07745 Jena
Telefon: +49 3641 220-331
Telefax: +49 3641 220-112
E-Mail: press@meditec.zeiss.com

Patrick Kofler
Director Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Göschwitzer Straße 51-52
07745 Jena
Telefon: +49 3641 220-106
Telefax: +49 3641 220-117
E-Mail: investors@meditec.zeiss.com

Kurzprofil
Die im Tec-DAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG
(ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden
Medizintechnik-Anbieter.
Das Unternehmen liefert innovative Technologien und
applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die
Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und
Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen
Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In
der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative
Visualisierungslösungen bereit. Abgerundet wird das
Medizintechnik-Portfolio der Carl Zeiss Meditec durch viel
versprechende Zukunftstechnologien wie die intraoperative
Strahlentherapie.
Die rund 2.100 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2007/08
(30. September) einen Umsatz von rund EUR 600 Millionen. Hauptsitz
der Carl Zeiss Meditec ist Jena, Deutschland. Neben weiteren
Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50
Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien
und Frankreich vertreten.
35 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im
Streubesitz. Die übrigen 65 Prozent werden von der Carl Zeiss AG,
einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und
opto-elektronischen Industrie gehalten. Die fünf eigenverantwortlich
geführten Unternehmensbereiche der Carl Zeiss AG sind in den
Zukunftsmärkten "Medical and Research Solutions", "Industrial
Solutions" und "Lifestyle Products" aktiv. Sitz der Carl Zeiss AG ist
Oberkochen, Deutschland. Im Geschäftsjahr 2007/08 (Bilanzstichtag 30.
September) erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund EUR 2,7
Milliarden. Carl Zeiss beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter in mehr
als 30 Ländern, davon über 8.000 in Deutschland.
Weitere Informationen unter: http://www.meditec.zeiss.de



--- Ende der Mitteilung ---

Carl Zeiss Meditec AG
Göschwitzer Straße 51-52 Jena
Deutschland

WKN: 531370; ISIN: DE0005313704; Index: Prime All Share, TECH All
Share, TecDAX;
Notiert: Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in
Börse Stuttgart,
Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf,
Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr
in Niedersächsische Börse zu Hannover,
Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter Markt in
Frankfurter Wertpapierbörse;
Copyright © Hugin AS 2009. All rights reserved.



 
 ||| Themen-Infos 
· Mehr zu dem Thema Contracts & Corporate events & IPOs &

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Contracts & Corporate events & IPOs &:
Change on the Board of Directors of Feintool Holding AG

 ||| Artikel Bewertung 
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.073 Sekunden